Tempolimit: rettet die Insekten

Heute ist es mir mal wieder aufgefallen. Auf dem Weg aus dem Urlaub nachhause war es immer wieder Notwendig die Scheibenreinigungsanlage zu betätigen um die riesigen pflatschen von der Frontscheibe zu bekommen.
Jetzt ist mir aber bei meinem Besuch in den USA und den 2800Meilen die ich dort im Auto verbracht habe aufgefallen, dass ich während den ganzen Fahrten lediglich aufgrund von Staub die Scheibenreinigungsanlage betätigen musste. Dort sind wirklich nur sehr vereinzelt kleine Rückstände von Insekten zu sehen gewesen, wohingegen hier auf den Straßen meist schon auf dem Beschleunigungsstreifen die Ersten Insekten die Scheibe verunreinigen. Wir sind in den USA auch sehr viel bei Dunkelheit gefahren und auch da gab es dann keine Probleme mit verschmutzen Frontscheiben.
Da ich mal davon Ausgehe, dass es auch in den USA Insekten gibt, kann ich mir nur vorstellen, dass es an der Geschwindigkeitsbegrenzung gelegen haben kann. Dort ist eine Höchstgeschwindigkeit von 70 Meilen/Stunde (ca 113 km/h) auf den Überlandstraßen erlaubt.
Kann jemand diese Theorie bestätigen? Ich bin meist mit etwas höherer Geschwindigkeit auf deutschen Autobahnen unterwegs und somit kann ich meine eigene Theorie leider nur schlecht selbst überprüfen! Gibt es hier vielleicht schon Untersuchungen zu diesem Thema? Vielleicht sowas wie: Tempolimit zum Wohle der Insekten