Knut – nur positive Berichterstattung erlaubt

Wie gestern von der Süddeutsche Zeitung berichtet:

Der Deutsche Journalisten-Verband wirft dem Berliner Zoo vor, Reporter durch einen “Knebelvertrag” zu positiven Berichten zwingen zu wollen.

Grund dafür sind die Nutzungsvereinbarung für den Pressebereich des Zoos im Internet. Im an das Material vom Zoo zu gelangen müssen die Journalisten diese Nutzungsvereinbarung bestätigen.
Hier wird verlangt:

die dort zur Verfügung gestellten “Materialien nicht für Darstellungen zu verwenden oder zu überlassen, die die Zoologischer Garten Berlin AG oder ihre Mitarbeiter in einem ungünstigen Licht erscheinen lassen”.

Man möchte alles nur das schöne weiß zeigen. Alles was hier die Farbe drüben könnte, soll bereits im Keim erstickt werden.
Hat der Berliner Zoo etwas zu verstecken?

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.