WoW: Wenn es im realen Leben nicht klappt, spielt man WoW

Auf ploylog.tv habe ich heute wieder mal einen interessanten Bericht über das Spiel WoW (World of Warcraft) gefunden. In diesem Bericht wird auf die Gefahr des süchtig werdens hingewiesen. Auch einige Betroffene werden in diesen Bericht gezeigt, diese Spieler haben bis zu 20 Stunden am Tag WoW gedaddelt. Die Beziehungen sind an diesem Spiel zerbrochen und jetzt müssen sie sogar in eine Suchtklinik. Wie sieht es bei Euch aus?



PolylogReportageWOWSucht @ www.polylog.tv/videothek 

Quelle 


Eigentlich ja schlimm, aber doch witzig: Die Ode An WoW und die Süchtigen

[youtube vhcDJCCEEnE Die Ode an WoW]

Weitere links zu diesem Thema: http://nowow.de/

2 Gedanken zu „WoW: Wenn es im realen Leben nicht klappt, spielt man WoW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.