Datenschutzerklärung

Schon seit einigen Tagen schwebt durch die Blogosphere der Begriff der Datenschutzerklärung. Auch ich habe mich entschlossen, nachdem ich mich Heute eine ganze Weile mit diesem Thema beschäftigt habe, diese Datenschutzerklärung auf meinem Blog anzugeben. Es ist mittlerweile sehr schwierig geworden im Internet alles so einzurichten wie es vom Gesetzgeber her verlangt wird. Ständig lebt man mit der Angst eventuell etwas falsch geschrieben, vergessen oder gar kopiert zu haben, was einen anderen stört und
weshalb man eventuell auch eine Abmahnung erhalten könnte.
Im Law-blog oder Lübeck-Online findet ihr zum Beispiel ein Muster für eure Datenschutzerklärung. Weitere Links hat der Webmaster-Blog zusammengetragen.
Welche Möglichkeiten hat man wenn man heutzutage eine eigenen Internetauftritt hat? Mittlerweile schaue ich fast täglich in den verschiedenen Blogs nach, ob nicht eventuell wieder mal ein neuer Gesetzesentwurf verabschiedet worden ist und ich meine Webseiten wieder neu anpassen muss. Ich bin der Meinung mit solchen Schwierigkeiten, und solchen Gefahren (Abmahnungen) wird es Zukunft immer schwieriger in Deutschland das Internet als Präsentationsfläche zu nutzen.

Alleine mit der Einblendung der Google Werbung verhält es sich beim Thema Abmahnungen schon recht eigenartig, denn dort wird Werbung geschaltet für die Gründung einer Ltd. in England. Ist Euch das auch schon aufgefallen? Und dann erzählt mir die Bundesregierung etwas von Innovation und die Firmen müssen mehr hier in Deutschland investieren. 

Ich habe heute dem Gesetz Genüge getan und meine Datenschutzerklärung veröffentlicht. Was nun die Zeit zeigen wird ist, ob ich alle Angaben dort korrekt gemacht habe, oder ob man mir auch hier eventuell einen Strick daraus drehen kann.